01.12.2007 - Post SV Gera - SV Hermsdorf II

Details [zurück]

Infos zum Spiel:

Datum: 01.12.2007
Halbzeit- / Endstand: 18 : 10 / 33 : 23
Spielbericht (Quelle OTZ)
Fast körperlos gespielt
Handball: Hermsdorf II verliert 23:33 in Gera - Überwinterung auf Abstiegsplatz

Oberliga, Männer
. Man kann bei Post Gera verlieren, aber das "Wie ist entscheidend. Das gefiel dem Hermsdorfer Trainer Jens Friedrich ganz und gar nicht.
"Wir haben körperlos gespielt. Im zweiten Durchgang habe ich jedes Aufbäumen von den Jungs vermisst. Die haben sich nicht gegen die Niederlage gewehrt. Das macht mich schon etwas nachdenklich. Am Ende gewann Gera deutlich mit 33:23.
Am fehlenden Spielerpersonal kann es diesmal nicht gelegen haben. Die Hermsdorfer waren im Vergleich zu den Vorwochen deutlich besser aufgestellt.
Sicher fehlen zum Vorjahreskader mit René Opel (verletzt) und Michael Remme (jetzt in Gera) zwei absolute Leistungsträger, dennoch hätte sich Friedrich am Sonnabend schon ein deutlich knapperes Ergebnis versprochen. Daraus wurde nichts. Da der Neuling aus Behringen/Sonneborn parallel gegen Königsee zum dritten Mal in dieser Saison gewann, werden die Hermsdorfer auf einem Abstiegsrang in der Oberliga überwintern. Daran ändert auch das Ergebnis im letzten Pflichtspiel gegen den HSV Apolda nichts.
Frühzeitig waren die Fronten im kleinen Derby geklärt. Gera, mit einem starken 6:0-Abwehrriegel, legte mit dem 7:1 einen Traumstart hin. Von diesem Rückstand erholte sich der Gast nicht mehr. Nur einmal, Anfang der zweiten Halbzeit, kam Hermsdorf noch mal kurzzeitig bis auf sieben Tore heran. Gefährlich wurde es für die Hausherren nicht.
Friedrich, bekannt für seine klaren Worte in der Auswertung, war mächtig bedient. "Nicht einer meiner Spieler hat heute Normalform erreicht.
Mit Blick auf die Rückrunde wird er seine Spieler in den nächsten Tagen schon mal persönlich fragen, wie jeder einzelne über die momentane Situation denkt, was jeder bisher geleistet hat für den Verein und für die Mannschaft und wie es weitergehen soll.

SVH II: Meißner, Passarge, Machts (3), Hobritz (2), Werrmann (2), M. Varchmin (4), Rust, V. Sidortschuk (1), Steinbach (3), Parybyk (2), Escher, de la Motte (6), Bocek (2).

[zurück]

   

Interaktiv  

   

Seite durchsuchen  

   

Handball im TV  

   
© Handballfans vom Hermsdorfer Kreuz